Wie man 100kg abnimmt..oder eben nicht!

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Diät/Allgemeines
     Bilder

* mehr
     "Danke liebe/r"
     Meine Diät karriere

* Letztes Feedback






erster eintag, super einfallsreicher titel....

ja lang ists her, fast 4 jahre, als ich meinen ersten "abnehmblog" startete. naja wie das geendet ist brauch ich euch nicht sagen, sonst wär dieser blog nunmal überflüssig.

 gott war ich mir damals sicher! "diesmal schaff ichs", ich hätte mein leben drauf verwettet! im nachhinein bin ich natürlich schwer froh das ichs nicht gemacht habe. der alte blog existiert nicht mehr, nachdem ich zunehmenst fetter und fetter wurde, und mir mein geschwätz aus dem blog einfach nur noch affig verträumt und verlogen vorkam, als wärs von einem fremden geschrieben worden sperrte ich ihn, und irgend wann verschwand er in den tiefen des internets.

er hat mich damals lange zeit begleitet, über ein jahr, vermisst hab ich ihn nicht, hat er mich doch immer wieder an mein erneutes scheitern erinnert. 

ehrlich gesagt, auch diesmal würde ich mein leben darauf verwetten das es JETZT klappt, das ich es DIESMAL durchziehe, bis zu meinem wunschgewicht von 75kg. und wenn ich ganz ehrlich zu mir selbst bin, wen ichs diesmal wieder verhau, würde es nicht lange dauern und ich spielte wirklich mit meinem leben. 

ich hab 25 jahre meines lebens verschenkt, zumindest kommt es mir im rückblick so vor. ich hatte auch spaß, hab auch meine erfahrungen gesammelt, hab getrauert und gejubelt. 

dennoch etwas unterscheidet mich einfach von den "normalen". anders sein, unbeliebt, außenseiter, das prägt ein, und manchmal frag ich mich ob sich mein stigmata nicht schon so tief in mein charakter eingebrannt hat das es für immer bleibt. mein ganzes wesen, mein ich ist quasi um das immer präsente übergewicht "herum gewachsen", anders kann ich es nicht sagen.

das ist der unterschied zwischen den "geborenen" dicken, und den dick gewordenen. bei normalen menschen entsteht erstmal der charakter, das übergewicht, das eventuell später dazukommt legt sich um den kern, wärend bei mir zuerst das übergewicht war, und mein kern nie die chance hatte sich frei zu entwickeln. 

ich weiß, eine sehr blumige version von einem thema, das man wahrscheinlich weniger tuffig besser auf den punkt hätte bringen können. aber da spricht typisch mein kern, der selbst informationen leichter aufnimmt wen sie bildlich verpackt werden.

was ich mir von diesem blog erhoffe weiß ich allerdings nicht, vermutlich wird er enden wie der andere, randvoll an fremd und eigenkritik, hassverseucht^^ und voller rechtschreibfehler.

ich wünsch euch was.

28.10.10 00:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung