Wie man 100kg abnimmt..oder eben nicht!

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Diät/Allgemeines
     Bilder

* mehr
     "Danke liebe/r"
     Meine Diät karriere

* Letztes Feedback






montesumas rache...

....oder auf prolldeutsch, gepflegter dünnschiss. gott man gehts mir dreckig^^

wenigstens hab ich jetzt ENNNNNDLICH mein scheiß medikament, und morgen werd ich wieder spazieren gehen, ohne an atemnot dabei ein zu gehen. 

 

naja ihr könnt euch jetzt sicherlich schon denken warum ich gestern nicht nochmal online gekommen bin, war "anderweitig" beschäftigt^^

 

jetzt mal zu euren GB einträgen

 

ich schwanke gerade im extremen hin und her aber ca 110 sind es immer ... hat bei mir auch viel mit der schilddrüse und den depressionen zu tun, aber was will man machen.

Ich hab auch fast zwei jahre wegen einer „depressiven verstimmung“ medikamente nehmen müssen, ich bin trotz der tatsache das mein behandelnder gehirnklemptner meinte das sie „keine gewichttechnischen nebenwirkungen haben“ auseinander gegangen wie ein sofakissen, kenn das leider, und leider hab ich noch kein psychopharmaka gefunden das bei leuten mit übergewicht nicht nochmal KG draufpackt.wirst du medikamentös behandelt wegen deiner schilddrüse? Würd ich dir dringend empfehlen, ich kenn aus diversen foren so viele frauen die auf biegen und brechen und egal was sie gemacht haben kein einziges KG abgenommen haben, und nach beginn der medikation flossen die KGs nur so von ihnen runter.

Gesundheitlich hab ich schon genug probleme, "an land" sport machen kann ich eigentlich nicht obwohl ich es gerne würde, dafür gehe ich gerne schwimmen, hab nur nie geld lol .. und mit den jahren kam jetzt auch noch diese komplex geschichte dazu über die ich selbst am meisten lache http://blogmag.de/ap/smilies/frown.gif

Lachen brauchst du darüber nicht, glaub mir, ich find es auch alles nur nicht lustig im fitnesscenter oder im schwimmbad assoziale sprüche zu kassieren, und wen ich einses NICHT mehr hören kann, dann sind es sprüche wie „miiiiich stört sowas nicht, ich steh da drüber“ oder „die kucken und lästern doch gar nicht über dich, du nimmst dich viel zu wichtig“, ich WEIS das über mich geredet wird, und ich hasse nichts mehr als wen mir „schlanke“ sagen ich würde mich zu wichtig nehmen, oder mir gar einbilden das rund um mich herum gestarrt und gelästert wird. Daher,meiner meinung nach, es ist nicht zum lachen, es ist bitterer ernst, und ich kann dich da voll verstehen, auch wen ich zugegebener maßen mit 110kg noch kein problem hatte mich zu“schämen“. Aber das ist wie immer persönlichkeits abhänging. An lang mach ich auch absolut kein sport außer straffes gehen soweit es meine lunge mir zugesteht, meistens ist das kein prob, momentan..ihr wisst ja.

Aber in meinem Beruf bin ich gezwungen Brocken zu heben, menschliche (verzeih das wort) fleischklumpen
und mein Kreuz ist ziemlich im arsch, meine größte Angst ist der Bandscheibenvorfall, von dem ich ausgehe ihn schon lange zu haben, ich trau mich nur nicht zum Arzt zu gehen, der könnte mich ja evtl. arbeitsunfähig schreiben und dann wär ich gefickt ._.

ja berufliche schwierigkeiten kenne ich leider auch, ich habs als schneiderin zwar „leichter“ allerdings hab ich auch seit geraumer zeit immer wieder auftrettende probleme, die zwar wieder gehen, aber wenn sie da sind, mich extrem behindern. Z.b hab ich zwei mal im jahr probleme mit meinem „pedalknie“, also das knie mit dem ich aufm pedal von der maschine steh, durch die eintönige belastung hab ich teilweise dann solche schmerzen das ich nicht mehr richtig gehen kann. Oder wen ich oft und viele hosen abstecken muss, ich muss natürlich auf die knie, weil in die hocke bei meinen gewicht unmöglich ist, das ist natürlich auch eher suboptimal. ZUM GLÜCK war das aber immer alles innerhalb weniger tage oder wochen wieder weg, aber ich  kann dich auch da verstehen.


tja so spielt das leben... das ich nicht unter die 75 kilo kommen sollte ist mir schon länger bewusst, ich hab nen kreuz das so breit ist, dass ich irgendwann einfach nicht mehr gut aussehen würde. und naja meine brüste wiegen viel :D Aber Krankenkassen übernehmen das nicht, die sagen : nimm ab dann nehmen brüste auch ab etc...

ich will dir da nicht die hoffnungen nehmen, allerdings ist meine mutter auch schon immer mit einer „explosiven“ oberweite gesegnet gewesen^^ jahr um jahr hat sie anträge an die KK gestellt, ateste geholt von allen möglichen ärzten u.s.w. sie hat von 95kg bei 163cm auf 55kg abgenommen, der KK war sie immernoch zu fett, wieder abgelehnt. Sie hat wirklich seit ich denken kann da richtigehende kriege geführt, obwohl sie selbst mitarbeiterin bei besagter krankenkasse ist, wurde immer wieder unter den blödesten vorwänden abgelehnt.

Schlussendlich hat sie sich ihre dinge mit 45 aus eigener tasche richten lassen, von 85 E auf 75B, sie hatte wenige komplikationen, und ist nu recht glücklich mit ihrem vorbau.

 

Allgemein kann ich dich schon gut verstehen, ab einem bestimmten gewicht ähneln sich die probleme.

Auf der anderen seite wären 110kg ja fast schon ein traum für mich, wie gesagt, mit 100kg war ich glücklich wie noch nie, hab mich wieder als „ansehnlich“ empfunden, hatte körperlich absolut keine einschränkungen mehr. Daher seh ich dein gewicht, sei es für dich selbst noch so dramatisch für mich noch nicht als „höllen problem“,

aber wie sagt man, wer auf 100kg ZUNIMMT fühlt sich wie die letze qualle, wer auf 100kg ABNIMMT, fühlt sich wie ein junger gott, und das ist definitv so, kann ich aus eigener erfahrung sagen^^, ich wünsch dir jedenfalls was und hoff du schreibst mal wieder.

 


4.11.10 00:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung